Sonntag, 20. April 2008

Sie sind unter uns!


IGITT!!!
Schleimige Weltraumparasiten haben sich bei mir breit gemacht. So schleimen und saugen sie sich auf meiner gebeutelten Orchidee durch.
Was tun? Und was sind sie???
Je nun, die eine Frage zieht die Beantwortung der nächsten nach sich, deshalb, oh ihr floristischen Weisen, sprecht geschwind! Der Farn ist sicherlich genau so schmackhaft...!

Kommentare:

krstn hat gesagt…

hey schef!
ich will auch so ein llama sein, so eine schnecke aber eher nicht. mutti und andré sagen salz drübber oder durchschneiden. ich vermute allerdings, das du da eine sehr kleine schere brauchst... vielleicht mal in einem bastelladen für kinder schaun. ich persönlich empfehle dir allerdings bei dem problem meinen lötkolben für tiffany-glaskunst auszuleihen. (frage mich ausserdem, ob der letzte sagt amüsanter wäre, wenn ich den passus : "für tiffany-glaskunst" streiche.

Anonym hat gesagt…

Der Toby sagt: sieht wie Napfschnecken aus. Die einfachste und im Grunde wirkungsvollste Methode besteht im Einsammeln. Daneben kannst Du natürlich allerlei auf den Stengel sprühen. Den Orchideenstengel.
Du kannst auch auf den anderen Stengel was sprühen, aber das ist den Schnecken egal. Jedenfalls diesen Schnecken.
Das Problem ist natürlich, wie so oft im Leben, die Fortpflanzung. Das trifft auf alle Schnecken zu. und auf alle Stengel. Finde raus, ob diese Tierchen ihre Gelege im Erdreich ablegen oder in Gebilden am Grünzeug. Im letzteren Falle vergiß nicht, auch das Gelege zu suchen. Im Falle der Ablage im Erdreich: Wachsam sein und bald wieder sammeln.
So ist das.
Und wenn Du die Schnecken eingesammelt hast, belohn Dich, mach Dir nen schönen Abend mit einer anderen Schnecke und sag ihr nicht, womit Du vorher Deine Zeit verbracht hast.

Nächste Frage.