Mittwoch, 28. November 2012

Glühweinschwaden

Jeppa, es ist so weit: Es gibt wieder Weihnachtsmärkte!
Was vielen, zumindest behaupteterweise, ein Gräuel aus Nikolausmützen tragenden Betriebsausflüglern und viiieeel zu süßem Glühwein ist, ist mir ein Fest - am Wochenende gehts nach Altona zum estnischen Ausschank von heißem Beerensaft und am Samstag nach Lüneburg. Mal schauen, ob die optische Ähnlichkeit zum schmerzlich vermissten Augsburger W-Markt keine eingebildete ist und ob es dort ähnlich puschelig und verkitscht nett ist.
Die Woche drauf ruft Bremen nach mir und wer bin ich, diesem Ruf nicht Folge zu leisten? Eben.
Beim Gedanken an Glühpunsch tun mir zwar schon jetzt die Zähne weh, doch da muss man durch, es hilft nichts.
Wer jetzt meint, ich würde mich also nur wegen des vernebelten Sinnes auf diesen Märkten anketten, der hat womöglich nicht komplett Unrecht, aber eben nur zum Teil.
Fahren wir fort: Die Woche darauf geht es gen Oldenburg, mien Oldenburg und das sogar über Nacht und
in meinem alten Viertel - Yo, Homie, Yo!
Bliebe noch das letzte Wochenende vor Weihnachten, das nackt und unterminiert da steht...Any Ideas???

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ganz klar:

Weihnachtsmarkt in Vechta!

kabuki

Anonym hat gesagt…

gstade zeit...ne klar!

Pievi hat gesagt…

Lübeck natürlich, ihr Banausen. Weihnachtsmarkt mit Marzipangeschmack !