Donnerstag, 11. Oktober 2012

Angst essen Apfel auf

Mitunter mag der Weg der Erkenntnis ja ein steiniger sein, aber dass mir kein Produkt des unseligen Unternehmens mit dem Apfel auf dem Gehäuse in den Einkaufwagen fällt, war mir auch schon vorher klar, nur dass es jetzt erneut Gewissheit darüber gibt.
Seit einiger Zeit bemerkte ich im heimischen Stübchen einen gewissen Missklang beim Hören von CD's (jahah, tatsächlich auch mal echte Rundlinge, kein MPsonstirgendwas): Die Bässe schwach, die Höhen und mitten leicht verzerrt, alles nicht wirklich auffällig aber genauso störend wie das Brummen der Klimananlage von der Ranzkneipe unter einem (wer's kennt...).
Brauchte ich nach über 20 Jahren evtl. neue Boxen?
Einen neuen Verstärker??
Gar einen neuen CD-Player??? Quiek!
Radio und Plattenspieler (und jetzt befinden wir uns technisch aber echt in den DARK AGES) hingegen
klangen einwandfrei. Also gestern, einer Eingebung folgend, einmal die Anschlüsse des Verstärkers kontrolliert und zwischen all schwarzen sich wild windenden Kabeln, ja, da gab es ein...WEIßES...Puuuhhh!
Raus mit der Schönklang absaugenden Applezecke und siehe da TA-DAH: Alles tönte wohlfeil, dem Ohr eine Freud.
Die Liebste besitzt einen IPod und der ruht desmanchen auf einer Dockingstation, welche mit dem Verstärker
verbunden ist/war. Mir hätte schon vor Wochen das in diesem Umfeld unpassende Sektenweiß übel aufstoßen müssen, zahlreiche bittere Gedanken hätte es nicht gegegeben, die Suche nach vermeintlich besserem technischen Ersatz wäre schon im Ansatz perdu gewesen. Schon mal aufgefallen, dass alle Apfelsachen verdammt nach Einsatzgerät der Stormtroopers aus Star Wars ausschauen? Es gibt keine Alternative zum Ipad? Doch - KEIN Ipad.
Bleibt die Hoffnung, dass der Laden ohne seinen Pinup-Guru im Rolli in ca. 5-6 Jahren einfach nur ein weiterer Technikschnasselanbieter von vielen sein wird, Menschen dann nimmermehr die Nacht im Freien verbringen, um sich ein aufgepimptes Telefon kaufen zu können und seine Tentakel in meinem Heim auch weiterhin sauber abgetrennt in die Kiste wandern.

P.S.: Der Schreiber dieser Zeilen besitzt zugegebenermaßen einige LP's der Apple-Records.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nichts geht über Obst-Computer!

diese Mini devices sind allerdings Mist - braucht keiner.
Viva la Vielfalt!

Anonym hat gesagt…

mehr toleranz für streuobst!