Montag, 7. Februar 2011

Neues aus Arschlochstadt

BLITZUMFRAGE:
Wird, wer einen BMW fährt, automatisch zu einem blöden Wichser?
Und hier auch schon das Ergebnis:
Aber natürlich ist dem so!
In keinem anderen Modell ist der Schwachmatenanteil so überproportional hoch, die Benimmrate so erschreckend niedrig und die Gesinnung zum Motormordbuben schnell kippend wie in diesem.
Die Eigenart des Bayrischen im allgemeinen einen eher schlechten Fahrstil als "zügig" oder "sportlich" zu bezeichnen als regionale Unart hinnehmend formt sich diese Unfähigkeit beim BMW-Lemuren zu reiner Aggression und Idiotie aus.
Was tun?
Alle raus aus ihren Vehikeln und ab in den öffentlichen Nahverkehr, mit Zwang zum Jahresabo und der Pflicht
die Haltestangen und Griffe in Bussen und Bahnen regelmäßig mit Hygienetüchern abzuwienern. Das könnte zu ein wenig Demut und Menschlichkeit verhelfen.
Die komplett renitenten Typen werden nach Weißrussland oder Nordkorea exportiert, wo die Verletzung der Menschenrechte garantiert ist und wo sie sich womöglich noch pudelwohl fühlen würden - aber zumindest dies
sei ihnen gegönnt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Erflehe nicht den Beistand des Fahrradschlumpfes. In meiner Welt ist jeder ein Asi, der mit gesunden Beinen und/oder funktionierendem ÖPNV einen Verbrennungsmotor bemüht um seinen Zuckerarsch auf einem Haufen Stahl durch die Welt zu bewegen.
Aber meinetwegen sei der BMWler der König der Asis.
Bei dem Wege schiebt sich mir vor den ideologischen Sinn, daß es eine Zeit gab, da wir unter "BMW" allenfalls einen "Busen mit Wackelkontakt" verstanden. Das waren fraglos die Tage der Unschuld und bis heute ist nicht geklärt, was das gewesen sein sollte, ein Busen mit Wackelkontakt.
DAS zu klären wäre eine Aufgabe, eines Helden würdig!

Anonym hat gesagt…

BMW - blöder motorisierter Wichser

ab zum

MPU - Münchener Palaver Unsinn